Wieder einmal (oder schon wieder...) verbrachte ich meine Frühlingsferien auch dieses Jahr im Süden, in einer meiner Lieblingsdestination, der Provence. Das Wetter liess leider zu wünschen übrig, die Zeit zum sünnele hielt sich in Grenzen. Das allerdings liess mehr Zeit auf dem Bike und Rennvelo zu, was ich auch nicht unbedingt verachtete Cool


Ich unternahm wiederum einige Ausflüge auf meinen "Hometrails".


Daneben blieb auch Zeit für "Fotoshootings" in den Okerfelsen, den Demoiselles Coiffées.


Mit der Bikebeherrschung eines Trialfahrers wären hier wunderbare technische Herausforderungen zu meistern, die auch entsprechend fotografisch hervorragende Bilder ergäben. Leider kann ich da nicht mithalten.

Schon sehr viel mehr mein Gebiet waren die Trails, wo wir auch ein paar Fots machen konnten.

Auch mit dem Rennvelo unternahm ich zahlreiche Touren durch wunderschöne Landschaften.


Hier die wunderschöne Strecke durch die Gorges de la Nesque...


...oder im Gebiet der Dentelles de Montmirail in der Vaucluse.


Auch der obligate Aufstieg auf den Mont ventoux durfte nicht fehlen, dieses Mal wieder Mal von allen Seiten.


1,5 km vor dem Gipfel beim Denkmal von Tom Simpson.


Stilstudien der zahlreichen Fotografen am Strassenrand.

Auf dem Campingplatz fragte mich ein Belgier, ob ich Lust hätte, mit dem Stromer seiner Frau mit ihm eine Ausfahrt zu machen. Sie besitzen das Top-Modell von Stromer, den ST2. wir machten eine coupierte Runde von 40 km mit vier kleinen Col's und knapp 1'000 höM. Und ich kann Euch sagen, das Teil geht ab, es könnte süchtig machen. Die erste Steigung fuhren wir im Lehnstuhl mit etwa 30 km/h hoch. Die beiden letzten Steigungen fuhr ich dann volles Rohr und am letzten Col die etwa drei Kilometer lange Steigung immer etwa um die 37 km/h. Mann war das ein Spass, braucht aber ordentlich Konzentration. Der Belgier riet mir nach meiner Begeisterung, doch meine Bikes zu verkaufen und einen ST2 anzuschaffen. Das wohl dann doch noch nicht, aber im Alter wieso nicht. Fazit: auf der Strasse ein riesen Spass, aber auf die Trails gehören E-Bikes trotzdem nicht.