Es hatte sich bereits angekündigt, dass der Mittwoch schlechtes Wetter bringen sollte. Am Morgen jedoch war stellenweise sogar noch blauer Himmel zu sehen, so dass ich trotzdem zur vorgesehenen Tour startete. Auf diese Tour aufmerksam wurde ich wiederum in Spoony's Blog.


Wiederum einsam herrlich im Vallaccia. Es kann relativ weit ins Tal hinein gefahren werden, bevor bis zur Passhöhe geschoben und getragen werden muss.


Kurz vor der Passhöhe begann es dann leicht zu regnen, was mich aber nicht weiter beunruhigte. Es war nicht kalt und ich beabsichtigte, wenn der Regen nicht stärker werden sollte, die ganze Tour über den Pass da Val Viola nach Poschiavo zu machen.

Leider begann es dann aber in der Abfahrt richtig zu schütten, so dass ich mein Vorhaben aufgeben musste und zur Passstrasse des Foscagno fuhr, wo ich mich abholen liess.

16 km, 1h45'