Letztes Wochenende nutze ich nochmals das herrlich schöne Bergwetter zu zwei Biketouren.
Am Samstag ging's über die Kleine Scheidegg. Ich berichtetet bereits letztes Jahr hier über diese Tour.

Unten im Tal war es noch bitter kalt, mit jedem Höhenmeter wurde es jedoch wärmer und die Aussicht prächtiger.


Einfach herrlich, vor so einer Kulisse biken zu können.


Auf der Kleinen Schiedegg liess es sich gemütlich bei Kaffee und Kuchen draussen sitzen.


In der Abfahrt nach Wengen. In der Mitte der Gletscher, der abzubrechen droht.


Blick rüber nach Mürren.
Immer wieder eine schöne Gebirgstour mit der geilen Abfahrt runter nach Lauterbrunnen. 41 km, 3h15'.

Am Sonntag dann nahm ich die schon lange geplante Tour von Chregu unter die Räder.


Alleine schon der 7 km lange Ritt der kleinen Emme entlang von Hasle fast nach Wolhusen war es wert.


Auf dem Napf dann wie gewohnt herrliches Bergwetter mit fantastischer Weitsicht.


Wege und Trails, die nicht enden wollten, prägten die Tour vom Napf zurück. Immer wieder giftige Gegensteigungen und am Schluss im Nebel nasse und dreckige Passagen trugen dazu bei, sich nach dem Ziel zu sehnen.

Insgesamt trotzdem eine schöne Tour mit viel Singleanteil nach dem Napf. 42 km, 3h40'.
War das der Saisonabschluss? Mal schauen, wie sich das Wetter weiter entwickelt.