Da das Wetter in den Bergen am Samstag unpässlich war, nahm ich eine bereits länger geplante Tour im Solothurner Jura unter die Stollen. Mein Wohnort in der Agglo Bern macht solche Programmänderungen möglich, bin ich doch in weniger als einer Stunde im Berner Oberland oder im Jura.

Die Tourenberichte im GPS-Tracks kann ich nur bestätigen. Es handelt sich um eine abwechslungsreiche, schöne Tour über die Jurahöhen.

Bereits auf dem Weg zum Balmberg gibt es einige Singles zu befahren...


...bevor der steile und Aufstieg auf Naturstrasse zum Balmberg ansteht (1,8 km bei knapp 20%).


Endlich auf der Passhöhe.


Blick aus der superschönen Abfahrt nach Welschenrohr. Im Hintergrund bereits die Krete des Probstenberg, die nacher ansteht.


Teil dieser Abfahrt ist die Durchfahrt duch diese herrliche Schlucht.


In Gänsbrunnen beginnt bereits der nächste steile Anstieg zum Probstenberg, diesmal auf Asphalt 1,7 km bei 18%.


Vom Probstenberg sieht man bereits rüber zum letzten Übergang des Tages auf der Schmidematt.


Auch die Abfahrt vom Probstenberg, durchsetzt mit einigen Gegensteigungen, bietet einige Delikatessen.


Über einsame Alpweiden.

Der letzte Aufstieg zum Übergang zurück ins Aaretal führt auf einer nicht so steilen Asphaltstrasse durch den Wald hoch. Die Abfahrt ist jedoch wiederum sehr abwechslungsreich.


Zum Ausrollen gehts der Aare entlang auf herrlichen, für alle Benutzer genügend breiten Pfaden und Wegen zurück nach Zuchwil zum Sportzentrum, welches mit dem gratis Parkplatz der ideale Startort für die Touren in der Umgebung ist.

Es war eine sehr schöne Tour auf abwechslungsreicher Strecke, die ich bestens empfehlen kann. Sie ist sicher auch ideal im Frühling und Herbst, wenn in den Bergen noch oder schon wieder Schnee liegt.

61 km, 5h 10'.