Ich nutzte vergangenen Freitag einen der letzten schönen Herbsttage, um meine Saison abseits von Bergbahnen und Touristenrummel in mir heimischen Gefilden auf meistens einsamen Pfaden abzuschliessen.
Da ich gut 15 Jahre in Beatenberg lebte, kenne ich die Gegend in- und auswendig.

 (weiter)